Nutzungsbedingungen

Artikel 1: Gegenstand

Diese allgemeinen Verkaufsbedingungen (im Folgenden „AGB“) regeln die vertraglichen Beziehungen zwischen der Gesellschaft Destocka-Market (NASH DESTOCKAGE), einer vereinfachten Aktiengesellschaft mit Sitz in der Bernauer Str. 63-64, 13355 Berlin, Deutschland, mit dem Handelsnamen „NASH DESTOCKAGE)“, eingetragen im Handels- und Firmenregister unter der Nummer 840 711 402 RCS.

Diese AGB gelten ohne Einschränkung oder Vorbehalt für alle Verkäufe, die von der Firma Destocka-Market (NASH DESTOCKAGE) (im Folgenden „Verkäufer“ oder „Destocka-Market (NASH DESTOCKAGE)“) an Käufer getätigt werden. Nichtfachleute (im Folgenden "Kunde" oder "Käufer"), die die vom Verkäufer zum Verkauf angebotenen Produkte durch sofortigen Kauf oder durch Bestellung über die Website des Verkäufers erwerben möchten, durch Telefon oder andere Mittel aus der Ferne oder direkt in den Räumlichkeiten des Verkäufers in der Bernauer Str. 63-64, 13355 Berlin, Deutschland; 96 RUE DE MEURCHIN, 62410 WINGLES, Frankreich.

Der Verkäufer oder Destocka-Markt (NASH DESTOCKAGE), der Kunde oder der Käufer können im Folgenden einzeln als "Partei" oder gemeinsam als "Parteien" bezeichnet werden.

Die AGB legen insbesondere die Bedingungen für den sofortigen Kauf, die Bestellung, die Zahlung und die Lieferung oder Lieferung der vom Kunden bestellten Produkte fest.

Diese AGB gelten unter Ausschluss aller anderen Bedingungen. Sie werden allen Kunden vor dem sofortigen Kauf oder vor der Bestellung systematisch mitgeteilt und haben gegebenenfalls Vorrang vor jeder anderen Version oder jedem anderen widersprüchlichen Dokument.

Der Kunde erklärt, diese AGB gelesen und vor dem sofortigen Kauf oder der Bestellung akzeptiert zu haben. Diese AGB können nachträglich geändert werden. Die für den Kauf des Kunden geltende Version ist die zum Zeitpunkt des sofortigen Kaufs oder der Bestellung gültige.

Die Validierung der Bestellung durch den Kunden gilt als uneingeschränkte Annahme oder Vorbehalt dieser AGB. Gegenbestimmungen des Käufers, die nicht schriftlich akzeptiert wurden, sind gegen Destocka-Market (NASH DESTOCKAGE) nicht durchsetzbar.

Artikel 2 - Geografisches Gebiet

Der Online-Verkauf von Produkten, die auf der Website des Verkäufers angeboten werden, ist Käufern vorbehalten, die in der französischen Metropole oder in Belgien wohnen.

Artikel 3 - Merkmale der zum Verkauf angebotenen Produkte

Die vom Verkäufer zum Verkauf angebotenen Produkte sind hauptsächlich Electros - Spielekonsolen, Haushaltsgeräte, Smartphones, Küchenmaschinen, Staubsauger usw. sowie alle anderen von Electros - Discount (im Folgenden: "Produkte").

Die Hauptmerkmale der Produkte und insbesondere die Spezifikationen, Abbildungen und Angaben zu den Abmessungen oder der Kapazität der Produkte sind im Katalog des Verkäufers aufgeführt, der auf der Website des Verkäufers veröffentlicht wird. Die präsentierten Fotos und Grafiken sind nicht vertraglich gebunden und können nicht die Verantwortung des Verkäufers übernehmen. Der Kunde muss sich auf die Beschreibung jedes Produkts beziehen, um seine Eigenschaften und wesentlichen Merkmale zu kennen.

Produktangebote unterliegen der Begrenzung der verfügbaren Lagerbestände.

Artikel 4 - Bestellungen auf der Website https://destocka-market.com

Der Käufer gibt eine Bestellung auf der Website des Verkäufers auf: "https://destocka-market.com". Um ein oder mehrere Produkte zu kaufen, muss er den folgenden Bestellvorgang ausführen:

Auswahl der Produkte und Ergänzung zum Warenkorb

Validierung des Warenkorbinhalts

Identifikation auf der Website oder Registrierung auf dem Identifikationsformular, auf dem alle angeforderten Kontaktdaten (Identität, E-Mail-Adresse, Lieferadresse, Rechnungsadresse usw.) angegeben sind.

Wahl der Versandart

Wahl der Zahlungsmethode und Annahme der AGB

Zahlungsvalidierung

Der Käufer erhält eine Bestellbestätigungs-E-Mail mit einer Zusammenfassung der Bestellung.

Der Käufer kann jederzeit während des Bestellvorgangs die Details seiner Bestellung sowie den Gesamtpreis einsehen und etwaige Fehler korrigieren, bevor er diese bestätigt, um seine Zustimmung auszudrücken.

Destocka-Market (NASH DESTOCKAGE) behält sich das Eigentum an den Produkten bis zur vollständigen Bezahlung der Bestellung vor, dh bis zum Eingang des Bestellpreises bei Destocka-Market (NASH DESTOCKAGE).

Destocka-Market (NASH DESTOCKAGE) behält sich das Recht vor, Bestellungen eines Käufers zu stornieren oder abzulehnen, mit dem ein Streit über die Zahlung oder Lieferung einer früheren Bestellung besteht. Jede Bestellung impliziert die Annahme der zum Verkauf angebotenen Preise und Produkte.

Destocka-Market (NASH DESTOCKAGE) verpflichtet sich, auf der Website eingegangene Bestellungen nur im Rahmen der verfügbaren Lagerbestände zu erfüllen. 

Im Falle einer Stornierung der Bestellung durch den Kunden nach Erhalt der Bestellbestätigungs-E-Mail, aus welchem ​​Grund auch immer, mit Ausnahme höherer Gewalt und der Nutzung des Widerrufsrechts, wird ein während des Der Kauf der Produkte wird automatisch vom Verkäufer erworben und kann möglicherweise nicht erstattet werden.

Artikel 5 - Bestellungen - Sofortige Einkäufe

Abgesehen von Bestellungen auf der Website des Verkäufers (dh insbesondere bei telefonischen oder vor Ort bestellten Bestellungen) werden Produktbestellungen und sofortige Käufe wie folgt getätigt:

Auswahl der Produkte

Identifikation des Käufers (Kontaktdaten, E-Mail-Adresse, Lieferadresse, Rechnungsadresse usw.)

Wahl der Versandart

Wahl der Zahlungsmethode und Annahme der AGB

Zahlungsvalidierung

Der Verkauf gilt erst als endgültig, nachdem der Verkäufer die Annahme der Bestellung durch den Verkäufer (per E-Mail oder auf andere Weise) gesendet oder dem Kunden bestätigt hat und nachdem er den gesamten Auftrag erhalten hat Preis.

Es liegt in der Verantwortung des Kunden, die Richtigkeit der Bestellung zu überprüfen und etwaige Fehler unverzüglich zu melden.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, Bestellungen eines Kunden zu stornieren oder abzulehnen, mit dem ein Streit über die Zahlung oder Lieferung einer früheren Bestellung besteht.

Electros - Discount verpflichtet sich, Aufträge nur zu erfüllen, solange der Vorrat reicht.

Electros - Discount behält sich das Eigentum an den Produkten bis zur vollständigen Bezahlung der Bestellung vor, dh bis zum Eingang des Bestellpreises bei Destocka-Market (NASH DESTOCKAGE).

Im Falle einer Stornierung der Bestellung durch den Kunden nach deren Annahme durch den Verkäufer, aus irgendeinem Grund außer höherer Gewalt und der Nutzung des Widerrufsrechts, wird der beim Kauf der Produkte gezahlte Betrag vollständig ausgezahlt Das Recht wurde dem Verkäufer erworben und kann möglicherweise nicht zu einer Rückerstattung führen.

Artikel 6 - Produktpreise

Die auf der Destocka-Market-Website (NASH DESTOCKAGE) angegebenen Preise, die telefonisch mitgeteilt werden oder beim Verkäufer erhältlich sind, sind in Euro angegeben, einschließlich aller Steuern. Sie sind zum Zeitpunkt der Bestätigung der Bestellung gültig und zahlbar.

Diese Preise sind fest und können während ihrer Gültigkeitsdauer nicht geändert werden, wie im Preiskatalog des Verkäufers angegeben. Letzterer behält sich das Recht vor, die Preise außerhalb dieser Gültigkeitsdauer jederzeit zu ändern.

Sie können sich insbesondere ohne vorherige Ankündigung ändern, abhängig von den verfügbaren Lagerbeständen, den Markt- und Kostenbedingungen und der Geschäftspolitik von Destocka-Market (NASH DESTOCKAGE).

Sobald die Bestellung validiert ist, wird sich der Preis dieser Bestellung wahrscheinlich nicht mehr ändern, ausgenommen Änderungen der geltenden Steuern oder offensichtliche Fehler. Jede Änderung des Mehrwertsteuersatzes kann sich im Preis der Produkte widerspiegeln.

Für Produkte, die nicht vom Kunden selbst abgeholt werden, enthalten die Preise nicht die Kosten für Verarbeitung, Versand, Transport und Lieferung, die zusätzlich unter den im Preiskatalog der Verkäufer und berechnet vor dem sofortigen Kauf oder der Bestellung. Die vom Kunden angeforderte Zahlung entspricht dem Gesamtbetrag des Verkaufs einschließlich dieser Kosten.

Artikel 7 - Zahlungsbedingungen

Der Preis ist in bar am Tag des sofortigen Kaufs oder der Bestellung durch den Kunden gemäß den folgenden Bedingungen zu zahlen:

mit Kreditkarten: Visa, MasterCard, American Express, andere Kreditkarten

per Bankscheck

Banküberweisung

Alle Zahlungen müssen in der Reihenfolge "Destocka-Market (NASH DESTOCKAGE)" erfolgen, die als alleiniger Begünstigter angegeben ist.

Bei Zahlung per Scheck muss dieser von einer Bank mit Sitz auf dem französischen Festland ausgestellt und an Destocka-Market (NASH DESTOCKAGE) gezahlt werden. Es sollte gesendet werden an:

Destocka-Markt (NASH DESTOCKING)

Bernauer Str. 63-64,

13355 Berlin,

Deutschland;

193 IMP OCTAVE CARPENTIER

60280 MARGNY-LES-COMPIEGNE

FRANKREICH

Die Einlösung des Schecks erfolgt sofort.

Vom Kunden geleistete Zahlungen gelten erst nach Eingang des vom Verkäufer geschuldeten Betrags als endgültig.

Im Falle einer telefonischen oder sonstigen Fernbestellung (abgesehen von einer Online-Bestellung über die Website des Verkäufers oder einem sofortigen Kauf beim Verkäufer) sind die bestellten Produkte für 7 Jahre dem Käufer vorbehalten Kalendertage ab Bestelldatum. Nach Ablauf dieser Frist behält sich Destocka-Market (NASH DESTOCKAGE) das Recht vor, die Bestellung des Kunden zu stornieren.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, bei Nichteinhaltung der oben aufgeführten Zahlungsbedingungen die Lieferung laufender Bestellungen auszusetzen oder zu stornieren. Im Falle einer Stornierung der Bestellung durch den Kunden nach Erhalt der Bestellbestätigungs-E-Mail, aus welchem ​​Grund auch immer, mit Ausnahme höherer Gewalt und der Nutzung des Widerrufsrechts, wird ein während des Der Kauf der Produkte wird automatisch vom Verkäufer erworben und kann möglicherweise nicht erstattet werden.

Artikel 5 - Bestellungen - Sofortige Einkäufe

Abgesehen von Bestellungen auf der Website des Verkäufers (dh insbesondere bei telefonischen oder vor Ort bestellten Bestellungen) werden Produktbestellungen und sofortige Käufe wie folgt getätigt:

Auswahl der Produkte

Identifikation des Käufers (Kontaktdaten, E-Mail-Adresse, Lieferadresse, Rechnungsadresse usw.)

Wahl der Versandart

Wahl der Zahlungsmethode und Annahme der AGB

Zahlungsvalidierung

Der Verkauf gilt erst als endgültig, nachdem der Verkäufer die Annahme der Bestellung durch den Verkäufer (per E-Mail oder auf andere Weise) gesendet oder dem Kunden bestätigt hat und nachdem er den gesamten Auftrag erhalten hat Preis.

Es liegt in der Verantwortung des Kunden, die Richtigkeit der Bestellung zu überprüfen und etwaige Fehler unverzüglich zu melden.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, Bestellungen eines Kunden zu stornieren oder abzulehnen, mit dem ein Streit über die Zahlung oder Lieferung einer früheren Bestellung besteht.

Electros - Discount verpflichtet sich, Aufträge nur zu erfüllen, solange der Vorrat reicht.

Electros - Discount behält sich das Eigentum an den Produkten bis zur vollständigen Bezahlung der Bestellung vor, dh bis zum Eingang des Bestellpreises bei Destocka-Market (NASH DESTOCKAGE).

Im Falle einer Stornierung der Bestellung durch den Kunden nach deren Annahme durch den Verkäufer, aus irgendeinem Grund außer höherer Gewalt und der Nutzung des Widerrufsrechts, wird der beim Kauf der Produkte gezahlte Betrag vollständig ausgezahlt Das Recht wurde dem Verkäufer erworben und kann möglicherweise nicht zu einer Rückerstattung führen.

Artikel 6 - Produktpreise

Die auf der Destocka-Market-Website (NASH DESTOCKAGE) angegebenen Preise, die telefonisch mitgeteilt werden oder beim Verkäufer erhältlich sind, sind in Euro angegeben, einschließlich aller Steuern. Sie sind zum Zeitpunkt der Bestätigung der Bestellung gültig und zahlbar.

Diese Preise sind fest und können während ihrer Gültigkeitsdauer nicht geändert werden, wie im Preiskatalog des Verkäufers angegeben. Letzterer behält sich das Recht vor, die Preise außerhalb dieser Gültigkeitsdauer jederzeit zu ändern.

Sie können sich insbesondere ohne vorherige Ankündigung ändern, abhängig von den verfügbaren Lagerbeständen, den Markt- und Kostenbedingungen und der Geschäftspolitik von Destocka-Market (NASH DESTOCKAGE).

Sobald die Bestellung validiert ist, wird sich der Preis dieser Bestellung wahrscheinlich nicht mehr ändern, ausgenommen Änderungen der geltenden Steuern oder offensichtliche Fehler. Jede Änderung des Mehrwertsteuersatzes kann sich im Preis der Produkte widerspiegeln.

Für Produkte, die nicht vom Kunden selbst abgeholt werden, enthalten die Preise nicht die Kosten für Verarbeitung, Versand, Transport und Lieferung, die zusätzlich unter den im Preiskatalog der Verkäufer und berechnet vor dem sofortigen Kauf oder der Bestellung. Die vom Kunden angeforderte Zahlung entspricht dem Gesamtbetrag des Verkaufs einschließlich dieser Kosten.

Artikel 7 - Zahlungsbedingungen

Der Preis ist in bar am Tag des sofortigen Kaufs oder der Bestellung durch den Kunden gemäß den folgenden Bedingungen zu zahlen:

mit Kreditkarten: Visa, MasterCard, American Express, andere Kreditkarten

per Bankscheck

Banküberweisung

Alle Zahlungen müssen in der Reihenfolge "Destocka-Market (NASH DESTOCKAGE)" erfolgen, die als alleiniger Begünstigter angegeben ist.

Bei Zahlung per Scheck muss dieser von einer Bank mit Sitz auf dem französischen Festland ausgestellt und an Destocka-Market (NASH DESTOCKAGE) gezahlt werden. Es sollte gesendet werden an:

Destocka-Markt (NASH DESTOCKING)

Bernauer Str. 63-64,

13355 Berlin,

Deutschland;

193 IMP OCTAVE CARPENTIER

60280 MARGNY-LES-COMPIEGNE

FRANKREICH

Die Einlösung des Schecks erfolgt sofort.

Vom Kunden geleistete Zahlungen gelten erst nach Eingang des vom Verkäufer geschuldeten Betrags als endgültig.

Im Falle einer telefonischen oder sonstigen Fernbestellung (abgesehen von einer Online-Bestellung über die Website des Verkäufers oder einem sofortigen Kauf beim Verkäufer) sind die bestellten Produkte für 7 Jahre dem Käufer vorbehalten Kalendertage ab Bestelldatum. Nach Ablauf dieser Frist behält sich Destocka-Market (NASH DESTOCKAGE) das Recht vor, die Bestellung des Kunden zu stornieren.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, bei Nichteinhaltung der oben aufgeführten Zahlungsbedingungen die Lieferung laufender Bestellungen auszusetzen oder zu stornieren.

wenn der Käufer oder eine von ihm autorisierte Person den Lieferschein unterschrieben hat. Ohne genaue handschriftliche Vorbehalte kann keine Beschwerde angenommen werden.

Artikel 9 - Eigentumsübertragung - Risikoübertragung

Die Übertragung des Eigentums an den Produkten des Verkäufers zum Nutzen des Kunden, sei es ein sofortiger Kauf oder eine Bestellung, erfolgt unabhängig von der vollständigen Zahlung des Preises durch den Kunden das Datum der Lieferung der Produkte.

Außer wenn der Kunde die Produkte selbst in Empfang nimmt oder einen von ihm gewählten Spediteur verwendet. In diesem Fall erfolgt die Risikoübertragung, wenn die vom Verkäufer bestellten Produkte an den Kunden oder an den vom Unabhängig vom Zeitpunkt der Übertragung des Eigentums an den Produkten erfolgt die Übertragung der damit verbundenen Verlust- und Verschlechterungsrisiken nur, wenn der Kunde die Produkte physisch in Besitz nimmt.

Artikel 10 - Widerrufsrecht

Bei einer Bestellung per Fernzugriff über die Website des Verkäufers per Telefon, Post oder E-Mail hat der Käufer ein Widerrufsrecht von 14 Tagen ab dem Tag des Eingangs der Produkte bei ihm. - sich selbst oder einen anderen als den von ihm benannten Dritten.

Der Käufer hat nach Mitteilung seiner Rücktrittsentscheidung 14 Tage Zeit, die gelieferten Produkte auf seine Kosten und Gefahr in der Originalverpackung zusammen mit einer Kopie des Lieferscheins zurückzugeben. im Depot des Verkäufers oder im Lager des Spediteurs, das ihm angezeigt wird.

Der Käufer erhält eine Rückerstattung innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum, an dem der Verkäufer über die Entscheidung des Käufers zum Rücktritt informiert wurde, vorbehaltlich der Rücksendung der Produkte.

Verweigert der Käufer die Lieferung nach erfolgter Lieferung, trägt der Kunde die Rücksendekosten. Die in Rechnung gestellten Rücksendekosten können höher sein als die bei der Bestellung gezahlten festen Versandkosten und entsprechen der Preisliste des Spediteurs.

Artikel 11 - Haftung des Verkäufers - Garantie

Die zum Verkauf angebotenen Produkte entsprechen den in Frankreich geltenden Vorschriften und weisen eine Leistung auf, die mit nicht professionellen Verwendungszwecken vereinbar ist.

Die vom Verkäufer gelieferten Produkte profitieren von Rechts wegen und ohne zusätzliche Zahlung gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.

die gesetzliche Konformitätsgarantie für Produkte, die offensichtlich defekt, beschädigt oder beschädigt sind oder nicht der Bestellung oder dem sofortigen Kauf entsprechen;

die gesetzliche Garantie gegen latente Mängel, die auf einen Material-, Konstruktions- oder Herstellungsfehler zurückzuführen sind, der die gelieferten Produkte betrifft und sie unbrauchbar macht;

unter den Bedingungen und gemäß den in der nachstehenden Box genannten und im Anhang zu diesen AGB definierten Methoden (Konformitätsgarantie / Garantie für versteckte Mängel).

Es wird darauf hingewiesen, dass der Kunde im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie:

profitiert von einer Frist von zwei Jahren ab Lieferung der Ware, um gegen den Verkäufer vorzugehen

kann zwischen der Reparatur oder dem Austausch des bestellten Produkts wählen, vorbehaltlich der in Artikel L.217-9 des Verbrauchergesetzbuchs vorgesehenen Kostenbedingungen.

Konformitätsmängel, die innerhalb von vierundzwanzig Monaten nach Lieferung der Ware auftreten, liegen zum Zeitpunkt der Lieferung vermutlich vor, sofern nicht anders nachgewiesen, mit Ausnahme von Gebrauchtwaren, deren Laufzeit auf sechs Monate verlängert wird. (Art. L.217-7 des Verbrauchergesetzbuchs).

Die gesetzliche Konformitätsgarantie gilt unabhängig von der kommerziellen Garantie, die möglicherweise das Produkt abdeckt.

Der Kunde kann beschließen, die Garantie gegen versteckte Produktmängel gemäß Artikel 1641 des Bürgerlichen Gesetzbuchs umzusetzen; In diesem Fall kann er zwischen der Auflösung des Verkaufs oder einer Reduzierung des Verkaufspreises gemäß 1644 des Bürgerlichen Gesetzbuchs wählen.

Um seine Rechte geltend zu machen, muss der Kunde den Verkäufer schriftlich über die Nichteinhaltung der Produkte innerhalb der oben genannten Fristen informieren und die fehlerhaften Produkte in dem Zustand, in dem sie eingegangen sind, zurücksenden oder in das Geschäft zurückbringen. mit allen Elementen (Zubehör, Verpackung, Anleitung usw.).

Der Verkäufer erstattet, ersetzt oder repariert die Produkte oder Teile im Rahmen der Garantie, die als nicht konform oder defekt gelten. Im Falle einer Lieferung werden die Versandkosten auf der Grundlage des in Rechnung gestellten Preises und die Rücksendekosten gegen Vorlage der Belege erstattet.

Rückerstattungen für Produkte, die als nicht konform oder fehlerhaft gelten, werden so bald wie möglich und spätestens innerhalb von 30 Tagen nach Feststellung der mangelnden Konformität oder des versteckten Mangels durch den Verkäufer vorgenommen.

Die Rückerstattung erfolgt durch Gutschrift auf dem Bankkonto des Kunden oder per Scheck an den Kunden.

Haftung des Verkäufers

kann in folgenden Fällen nicht beschäftigt werden:

Nichteinhaltung der Rechtsvorschriften des Landes, in dem die Produkte geliefert werden. Die Überprüfung durch den Kunden liegt in der Verantwortung des Kunden.

im Falle eines Missbrauchs, der Verwendung für berufliche Zwecke, Fahrlässigkeit oder mangelnder Wartung seitens des Kunden, wie im Falle eines normalen Verschleißes des Produkts, eines Unfalls oder höherer Gewalt.

Die Garantie des Verkäufers beschränkt sich in jedem Fall auf den Ersatz oder die Erstattung nicht konformer oder fehlerhafter Produkte.

Artikel 12 - Geistiges Eigentum

Der Verkäufer bleibt Eigentümer aller geistigen Eigentumsrechte an den Fotos, Präsentationen, Studien, Zeichnungen, Modellen, Prototypen usw., die (auch auf Anfrage des Kunden) für die Lieferung der Produkte an den Kunden hergestellt wurden.

Der Kunde verzichtet daher auf die Reproduktion oder Verwendung dieser Fotos, Präsentationen, Studien, Zeichnungen, Modelle und Prototypen usw. ohne die ausdrückliche, schriftliche und vorherige Genehmigung des Verkäufers, der dies von einer finanziellen Entschädigung abhängig machen kann.

Artikel 13 - Personenbezogene Daten

Die vom Kunden übermittelten personenbezogenen Daten werden vom Verkäufer für die Erfordernisse der Destocka-Market-Aktivität (NASH DESTOCKAGE) aufbewahrt.

In Übereinstimmung mit dem Datenschutzgesetz vom 6. Januar 1978 hat der Kunde das Recht, auf personenbezogene Daten zuzugreifen, diese zu ändern, zu korrigieren, abzufragen, abzulehnen und zu löschen, die der Verkäufer in der Rahmen seiner Tätigkeit.

Der Verkäufer gewährleistet die Vertraulichkeit der erhobenen personenbezogenen Daten. Der Kunde räumt jedoch ein, dass der Verkäufer gemäß seinen gesetzlichen Verpflichtungen möglicherweise verpflichtet ist, personenbezogene Daten im Rahmen von rechtlichen Verfahren (Durchsuchungsbefehle usw.) offenzulegen.

Artikel 14 - Zwangsvollstreckung in Form von Sachleistungen

Abweichend von den Bestimmungen von Artikel 1221 des Bürgerlichen Gesetzbuchs vereinbaren die Vertragsparteien, dass das Opfer des Verzugs der Vertragspartei im Falle eines Verstoßes einer Partei gegen ihre Verpflichtungen keine Zwangsvollstreckung beantragen darf. .

Die Partei, die dem Verzug zum Opfer fällt, kann im Falle der Nichterfüllung einer der der anderen Partei obliegenden Verpflichtungen die Kündigung des Vertrages gemäß den nachstehend definierten Bedingungen beantragen.

Artikel 15 - Ausnahme der Nichterfüllung

Es wird daran erinnert, dass jede Vertragspartei in Anwendung von Artikel 1219 des Bürgerlichen Gesetzbuchs die Erfüllung ihrer Verpflichtung ablehnen kann, auch wenn dies fällig ist, wenn die andere Vertragspartei ihre eigene nicht erfüllt und wenn diese Nichterfüllung erfolgt ist hinreichend ernst, das heißt, es ist wahrscheinlich, dass die Fortsetzung des Vertrags in Frage gestellt oder sein wirtschaftliches Gleichgewicht grundlegend gestört wird.

Die Aussetzung der Leistung wird sofort wirksam, sobald die säumige Partei die Mitteilung über einen Verstoß erhalten hat, die ihr vom Opfer der Versäumnis zu diesem Zweck zugesandt wurde und die die Absicht angibt, die Ausnahme der Nichterfüllung anzuwenden, solange dass die säumige Partei den festgestellten Fehler nicht behoben hat, der per Einschreiben mit Empfangsbestätigung oder auf einem anderen dauerhaften schriftlichen Medium zugestellt wurde, um den Versandnachweis zu erbringen.

Diese Ausnahme der Nichterfüllung kann gemäß den Bestimmungen von Artikel 1220 des Bürgerlichen Gesetzbuchs auch als vorbeugende Maßnahme verwendet werden, wenn klar ist, dass eine der Vertragsparteien die ihr auferlegten Verpflichtungen bis zum Fälligkeitsdatum und nicht erfüllen wird dass die Folgen dieser Nichterfüllung für die Partei, die Opfer des Verzugs ist, hinreichend schwerwiegend sind.

Diese Option wird auf Risiko und Gefahr der Partei verwendet, die die Initiative ergreift.

Die Aussetzung der Vollstreckung wird sofort wirksam, sobald die mutmaßliche säumige Vertragspartei die Mitteilung über die Absicht erhalten hat, die Ausnahme der vorbeugenden Nichterfüllung anzuwenden, bis die mutmaßliche säumige Vertragspartei die Verpflichtung erfüllt, für die a Das Versäumnis, zu kommen, ist offensichtlich und wird per Einschreiben mit Empfangsbestätigung oder auf einem anderen dauerhaften schriftlichen Medium zugestellt, das den Nachweis des Versands ermöglicht.

Wenn das Hindernis endgültig war oder länger als zwei Monate andauerte, würden diese schlicht und einfach gemäß den in der Artikelentschließung festgelegten Bedingungen für die Nichterfüllung ihrer Verpflichtungen durch eine Vertragspartei gelöst.

Artikel 16 - Höhere Gewalt

Die Parteien können nicht verantwortlich gemacht werden, wenn die Nichterfüllung oder Verzögerung der Erfüllung einer ihrer Verpflichtungen, wie hierin beschrieben, auf einen Fall höherer Gewalt im Sinne des Artikels zurückzuführen ist 1218 des Bürgerlichen Gesetzbuches.

Die Partei, die das Ereignis zur Kenntnis nimmt, muss die andere Partei unverzüglich über ihre Unmöglichkeit informieren, ihre Dienstleistung zu erbringen, und diese gegenüber dieser rechtfertigen. Die Aussetzung von Verpflichtungen darf in keinem Fall ein Haftungsgrund für die Nichterfüllung der betreffenden Verpflichtung sein oder die Zahlung von Schadensersatz veranlassen oder späte Strafen.

Die Erfüllung der Verpflichtung wird für die Dauer höherer Gewalt ausgesetzt, wenn sie vorübergehend ist und einen Zeitraum von zwei Monaten nicht überschreitet. Infolgedessen werden die Vertragsparteien alle Anstrengungen unternehmen, um die normale Erfüllung ihrer vertraglichen Verpflichtungen so schnell wie möglich wieder aufzunehmen, sobald der Grund für die Aussetzung ihrer gegenseitigen Verpflichtungen verschwunden ist. Zu diesem Zweck teilt die gesperrte Partei der anderen Partei die Wiederaufnahme ihrer Verpflichtung per Einschreiben mit Aufforderung zur Bestätigung des Eingangs oder einer außergerichtlichen Handlung mit. Wenn das Hindernis endgültig ist und einen Zeitraum von zwei Monaten überschreitet, werden die gegenwärtigen Bedingungen schlicht und einfach gemäß den nachstehend definierten Modalitäten gelöst.

Während dieser Aussetzung vereinbaren die Vertragsparteien, dass die durch die Situation entstandenen Kosten durch die Hälfte geteilt werden.

Artikel 17 - Entschließung

Beschluss über höhere Gewalt

Die Kündigung aufgrund höherer Gewalt kann ungeachtet der Kündigungsklausel für die Nichteinhaltung ihrer nachstehend aufgeführten Verpflichtungen durch eine Vertragspartei erst 15 Tage nach Erhalt einer formellen Mitteilung erfolgen, die per Einschreiben mit Aufforderung mitgeteilt wird. Bestätigung des Eingangs oder einer außergerichtlichen Handlung und nachdem festgestellt wurde, dass das Hindernis endgültig ist oder einen Zeitraum von zwei Monaten gemäß Artikel 16 überschreitet.

In dieser formellen Mitteilung muss jedoch die Absicht erwähnt werden, diese Klausel anzuwenden.

Beschlussfassung über die Verletzung einer hinreichend schwerwiegenden Verpflichtung

Das Opfer des Verzugs der Partei kann im Falle einer hinreichend schwerwiegenden Nichterfüllung einer der der anderen Partei obliegenden Verpflichtungen die fehlerhafte Lösung hiervon per Einschreiben mit Bestätigung des Eingangs an die säumige Partei mitteilen. 15 Tage nach Erhalt einer erfolglosen formellen Mitteilung zur Ausführung unter Anwendung der Bestimmungen von Artikel 1224 des Bürgerlichen Gesetzbuchs.

In jedem Fall kann der Geschädigte vor Gericht Schadensersatz verlangen.

Beschlussfassung im Falle eines Verkaufs außerhalb des geografischen Gebiets

Im Falle eines Verkaufs außerhalb des in Artikel 2 genannten geografischen Gebiets kann er nach Wahl des Verkäufers automatisch gekündigt werden, ohne dass Formalitäten erledigt werden müssen.

Artikel 18 - Anwendbares Recht - Sprache

Nach ausdrücklicher Vereinbarung zwischen den Vertragsparteien unterliegen diese AGB und die daraus resultierenden Transaktionen dem französischen Recht und unterliegen diesem.

Diese AGB sind in französischer Sprache verfasst. Im Falle einer Übersetzung in eine oder mehrere Fremdsprachen hat im Streitfall nur der französische Text Vorrang.

Artikel 19 - Streitigkeiten

Alle Streitigkeiten, zu denen die im Rahmen dieser AGB abgeschlossenen Kauf- und Verkaufstransaktionen Anlass zu ihrer Gültigkeit, Auslegung, Ausführung, Beendigung, Folgen und Konsequenzen geben könnten und die nicht beigelegt werden konnten Einvernehmlich zwischen dem Verkäufer und dem Kunden, wird den zuständigen Gerichten unter den Bedingungen des Gewohnheitsrechts vorgelegt.

Der Kunde wird darüber informiert, dass er in jedem Fall auf konventionelle Mediation zurückgreifen kann, insbesondere bei der Kommission für Verbrauchermediation (Artikel L.612-1 des Verbrauchergesetzbuchs) oder bei sektoralen Mediationsstellen. bestehende oder eine alternative Streitbeilegungsmethode (z. B. Schlichtung) im Streitfall.

Artikel 20 - Vorvertragliche Informationen - Kundenakzeptanz

Der Kunde bestätigt, dass er vor dem sofortigen Kauf oder vor der Bestellung und dem Abschluss des Vertrags diese AGB und alle in Artikel L aufgeführten Informationen klar und verständlich mitgeteilt hat. 221-5 des Verbrauchergesetzbuches und insbesondere die folgenden Informationen:

wesentliche Merkmale des Produkts

den Preis der Produkte und Nebenkosten (zB Lieferung)

mangels sofortiger Vertragserfüllung das Datum oder die Frist, zu der sich der Verkäufer zur Lieferung des Produkts verpflichtet

Informationen in Bezug auf die Identität des Verkäufers, seine postalischen, telefonischen und elektronischen Kontaktdaten sowie seine Aktivitäten, sofern dies nicht aus dem Zusammenhang hervorgeht

Informationen zu rechtlichen und vertraglichen Garantien und deren Umsetzungsmethoden

die Funktionen des digitalen Inhalts und gegebenenfalls seine Interoperabilität

die Möglichkeit, im Streitfall auf konventionelle Mediation zurückzugreifen

Die Tatsache, dass eine natürliche (oder juristische) Person einen sofortigen Kauf tätigt oder ein Produkt bestellt, impliziert die vollständige und vollständige Annahme und Annahme dieser AGB sowie die Verpflichtung zur Bezahlung der bestellten Produkte, was vom Kunden ausdrücklich anerkannt wird insbesondere verzichtet auf das Recht, sich auf widersprüchliche Dokumente zu berufen, die für den Verkäufer nicht durchsetzbar wären.

ANHANG I

KONFORMITÄTSGARANTIE - RECHTLICHE GARANTIE FÜR VERSTECKTE FEHLER

Artikel L217-4 des Kodex

des Verbrauchs

Der Verkäufer ist verpflichtet, die Ware vertragsgemäß zu liefern und haftet für zum Zeitpunkt der Lieferung bestehende Mängel. Es ist auch verantwortlich für etwaige Mängel, die sich aus der Verpackung, der Montageanleitung oder der Installation ergeben, wenn dies vertraglich in Rechnung gestellt oder unter seiner Verantwortung ausgeführt wurde.

Artikel L217-5 des Verbrauchergesetzbuches

Die Ware entspricht dem Vertrag: 1 ° Wenn sie für die Verwendung geeignet ist, die normalerweise von einer ähnlichen Ware erwartet wird, und gegebenenfalls:

- wenn es der vom Verkäufer gegebenen Beschreibung entspricht und die Eigenschaften aufweist, die dieser dem Käufer in Form eines Musters oder Modells vorlegte;

- wenn es die Eigenschaften hat, die ein Käufer angesichts der öffentlichen Erklärungen des Verkäufers, des Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in Bezug auf Werbung oder Kennzeichnung, zu Recht erwarten kann;

2. Oder wenn es die von den Parteien einvernehmlich festgelegten Merkmale aufweist oder für eine vom Käufer gewünschte besondere Verwendung geeignet ist, die dem Verkäufer zur Kenntnis gebracht wurde und die dieser akzeptiert hat.

Artikel L217-9 des Verbrauchergesetzbuches

Bei mangelnder Konformität wählt der Käufer zwischen Reparatur und Ersatz der Ware. Der Verkäufer kann jedoch nicht nach Wahl des Käufers vorgehen, wenn diese Wahl im Vergleich zur anderen Modalität unter Berücksichtigung des Warenwerts oder der Bedeutung des Mangels offensichtlich unverhältnismäßige Kosten verursacht. Er ist dann verpflichtet, fortzufahren, sofern dies nicht unmöglich ist, nach der vom Käufer nicht gewählten Methode.

Artikel L217-12 des Verbrauchergesetzbuches

Maßnahmen wegen mangelnder Konformität verfallen zwei Jahre nach Lieferung der Ware.

Artikel L217-13 des Verbrauchergesetzbuches

Die Bestimmungen dieses Abschnitts berauben den Käufer nicht des Rechts, die aus latenten Mängeln resultierende Handlung auszuüben, da sie sich aus den Artikeln 1641 bis 1649 des Bürgerlichen Gesetzbuchs oder einer anderen ihm anerkannten vertraglichen oder außervertraglichen Handlung ergibt. durch das Gesetz.

Artikel 1641 des Bürgerlichen Gesetzbuches

Der Verkäufer ist an die Garantie für versteckte Mängel des verkauften Artikels gebunden, die ihn für die beabsichtigte Verwendung ungeeignet machen oder die diese Verwendung so stark reduzieren, dass der Käufer ihn nicht erworben oder nicht erworben hat. hätte einen niedrigeren Preis gegeben, wenn er sie gekannt hätte.

Artikel 1648 Absatz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches

Die Klage wegen latenter Mängel muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren nach Feststellung des Mangels erhoben werden.

ANHANG II

Widerrufsrecht - Widerrufsrecht

Artikel L221-18 des Verbrauchergesetzbuches

Der Verbraucher hat eine Frist von vierzehn Tagen, um sein Widerrufsrecht von einem in der Ferne geschlossenen Vertrag nach einer telefonischen oder externen Akquisition auszuüben, ohne seine Entscheidung begründen oder andere Kosten als tragen zu müssen die in den Artikeln L. 221-23 bis L. 221-25 vorgesehenen. Der im ersten Absatz genannte Zeitraum beginnt ab dem Tag:

1 ° Vertragsabschluss für Dienstleistungsverträge und die in Artikel L. 221-4 genannten;

2. Erhalt der Waren durch den Verbraucher oder einen anderen als den von ihm benannten Beförderer für Verträge über den Verkauf von Waren. Bei Verträgen, die außerhalb des Betriebs abgeschlossen werden, kann der Verbraucher sein Widerrufsrecht vom Vertragsschluss ausüben.

Bei einer Bestellung für mehrere Waren, die separat geliefert werden, oder bei einer Bestellung für eine Ware, die aus Losen oder mehreren Teilen besteht und deren Lieferung sich über einen definierten Zeitraum erstreckt, beginnt der Zeitraum mit dem Eingang. vom letzten Gut oder Los oder vom letzten Teil.

Bei Verträgen, die die regelmäßige Lieferung von Waren innerhalb eines festgelegten Zeitraums vorsehen, beginnt der Zeitraum mit dem Eingang der ersten Ware.

Muster-Widerrufsformular (Fernabsatz an einen nicht professionellen Käufer)

empfohlener Brief mit Quittungsschein

Sehr geehrter,

Am (Datum) habe ich eine Bestellung bei Ihnen über (Telefon, Internet) aufgegeben und am (Datum) abgeholt.

In Übereinstimmung mit Artikel L. 221-18 des Verbrauchergesetzbuchs informiere ich Sie darüber, dass ich mein Widerrufsrecht in Bezug auf diese Bestellung ausüben möchte, und ich werde es Ihnen zurücksenden oder in Ihrem Haus abgeben (...) (bitte angeben) in der noch vierzehn Tage.

Ich möchte Sie bitten, mir den Betrag von (…) Euro zu erstatten, mit dem ich Sie bezahlt habe (Bankkarte usw.).

Während Sie sich bedanken, akzeptieren Sie bitte, Frau, Herr, den Ausdruck meiner besten Grüße.

(Unterschrift)

Product added to compare.